Knochen-Szintigraphie

Bei der Knochen-Szintigraphie wird die Knochenstoffwechselaktivität „markiert” bzw. dargestellt.

Der Knochenstoffwechsel kann vermehrt sein bei Knochenbrüchen (Frakturen), Entzündungen oder tumorösen Veränderungen.

Es ist somit möglich, die Knochenszintigraphie zur Suche nach derartigen Knochenveränderungen einzusetzen, wobei am häufigsten die Frage nach Metastasierung eines bösartigen Tumors besteht.